Anwendungen

Hier finden Sie einige Anwendungsbeispiele unseres Produktes. Ihr konkreter Anwendungsfall ist nicht dabei?
Kontaktieren Sie uns unter info@synsor.ai und wir finden eine Lösung!

Produktion

Kosmetik

In der Kosmetikproduktion gibt es höchste Anforderungen an eine Inline-Prüfstation. 360°-Rundumsicht, Hohe Stückzahlen, gepaart mit einer Vielzahl an möglichen Fehlerbildern wie Kratzer, Löcher, Einschlüsse oder Druckstellen. Mit unserer Feinjustierung können wir selbst bei einem schwierig zu differenzierendem Graubereich alle Schlechtteile (n.i.O.-Teile) präzise identifizieren.

Kunststoffteile

Kunststoffteile werden oft in hohen Stückzahlen produziert, eine hohe Geschwindigkeit bei der Bildaufnahme und der Verarbeitung ist daher wichtig. Dazu kommt, dass Fehler oft sehr klein sind und sich ein Produkt von Charge zu Charge leicht unterscheiden kann. Hier kann unser System durch seine überlegene KI punkten, die eine Nachjustierung beim Variantenwechsel – wie bei aktuellen Systemen notwendig – überflüssig macht.

Metallteile

Metallteile bringen oft die Herausforderung einer reflektierenden Oberfläche mit. Um diesem zu begegnen, bieten wir eigene Beleuchtungsmodule oder können vorhandene Leuchtmittel nutzen von bisher genutzten Systemen. Mit einem guten Bild als Grundlage sind Metallteile ansonsten relativ dankbare Kandidaten für unsere Software, die auch bei der Erkennung kleinster Fehlermerkmale wie Einschlüssen oder Rissen brilliert. 

Lebensmittel

In der Lebensmittelindustrie liegt die Schwierigkeit in der hohen Abweichung der Produkte untereinander. Durch ein etwas größeres Datenset als bei den übrigen Anwendungsfällen kann diese Herausforderung aber bewältigt werden und dann präzise etwa Fremdkörper oder falsch zubereitete Lebensmittel identifizieren.

Montage

Elektronikmontage & Baugruppenmontage

Um Montageschritte in der Elektronikmontage und der Baugruppenmontage zu überprüfen erlernt unser System die jeweiligen Zwischenstadien oder auch nur das Endstadium – je nach ihrer Präferenz. Dem Mitarbeiter wird dann direkt am Arbeitsplatz ein direktes Feedback über unser Display zurückgespielt, ob das Bauteil in Ordnung (i.O.) oder nicht in Ordnung (n.i.O.) ist. Damit wird verhindert, dass Montageschritte vergessen werden oder beschädigte Bauteile weiter verarbeitet werden.